• Stefan Bremler

Die Italiener im Ententeich

Updated: Aug 15, 2019

125 Jahre Schulhaus - Vom Ententeich zum Klassenzimmer.



Vor 125 Jahren, am 09.06.1894, wurde das Schulhaus mit Lehrerwohnung in der Kaiserstrasse 17 eingeweiht.


Damit wurde das heute als "Altes Schulhaus" betitelte Gebäude die neue Schule. Die weiter bestehende Schule in der Kirchstraße (heute evangelisches Gemeindehaus) wurde zur alten Schule. Das allerdings nach einem Umbau und Wiedereinweihung 1960 zur neuen Schule wurde ... was wiederum das "Neue Schulhaus" in der Kaiserstrasse zur alten Schule machte.

Ach ... es ist kompliziert. Zumal schon 1966, nach der Einweihung der Schule in Hahnheim, beide zu alten Schulen wurden.




Aber der Reihe nach.


Katholisch oder Evangelisch - Es wird normal, verschieden zu sein


Mit dem Erlass des hessischen Volksschulgesetzes vom 16. Juni 1874 übernahm die bürgerliche Gemeinde die Schul-Aufgabe der Kirchen. Nach dem ersten erfolglosen Versuch eine Gemeindeschule von 1833 bis 1857 wurden ab 1876 die katholische und evangelische Schulen zusammengelegt. Damit konnte nur ein weiteres Schulgebäude die wachsende Schülerzahl aufnehmen.¹


Die Italiener im Ententeich machen dicht


Wie praktisch, dass es für den repräsentativen Neubau in der Dorfmitte eine unbebaute Fläche gab.

"Es steht mitten in der "Weed", einem früheren Gänse- und Ententeich und man muss den damaligen italienischen Bauarbeitern höchste Achtung zollen, die es fertigbrachten, das Haus so abzuisolieren, daß bis heute kein Tropfen Wasser im Keller registriert wurde."¹

"Eine Wetterfahne hoch auf dem Dach mit der Jahreszahl 1894 begrüßte einst die der "Neuen Schule" zustrebenden Buben und Mädchen."¹


Das Gebäude selbst ist ein eingefriedeter, spätgründerzeitlicher Gelbklinkerbau mit Pyramidendach und gleichartig gestaltetem Toiletten- und Stallgebäude. Das Schulhaus wurde als eines von 21 Objekten in der Liste der Kulturdenkmäler der Ortsgemeinde Selzen aufgenommen.²


Bei der Einweihung im Juni 1894 zog ein Festzug von Schullehrer und -kinder, Kreisschulkommision, Ortsvorstand, Schulvorstand, Kirchenvorstand, Männergesangverein, Choralverein, Gesangverein Frohsinn und Festteilnehmer - also wahrscheinlich der ganze Ort - vom alten zum neuen Schulhaus. Für die Schulkinder gab es zur Einweihungsfeier "Bubenschenkel" (das könnte heutzutage problematisch werden) und für die Festteilnehmer was Flüssiges hinter die "Krone" in der gleichnamigen Gaststätte.³



Ein Selzer "Kultur"-denkmal im wahrsten Sinne des Wortes


Nach der Fertigstellung der Verbandsschule Selzen-Hahnheim läutet es 1966 zur letzten Unterrichtsstunde in Selzen. Es brauchte einen neuen Verwendungszweck für die Kaiserstr. 17.


Und das Gebäude und sein idyllischer Schulhof machen alles mit. Nachfolgend eine - wahrscheinlich noch nicht mal vollständige - Auflistung der Nutzungen (nicht chronologisch):

Das Schulhaus war/ist Kindergarten, Bücherei, Redaktionsbüro, Sitz der Johanniter-Unfallhilfe, Ausstellungsraum, Tanzraum, Jugendtreff, Versammlungsort, Feiersaal, Marktplatz, Firmensitz, Internet-Café, Kinderkrippe, Alarmgeber, Ausschuss- und Ratssaal ... und damit wohl das erste multifunktionale Gebäude von Selzen.


Nur wenige Gebäude haben das kulturelle und gesellschaftliche Leben und die Dorfgemeinschaft in Selzen so stark geprägt. Jeder Selzer verbindet mit diesem Gebäude seine ganz eigenen positive Erinnerungen.

Nun denn, auf die nächsten 125 Jahre und Dein Wohl ... altes neues Schulhaus.

Quellen:

¹ Vgl. Wilhelm Wagner, Jubiläumsbuch zur 1200-Jahrfeier der Weinbaugemeinde Selzen, 1982, Seite ...

² Vgl. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Kreis Mainz-Bingen, 2019, Seite 95

³ Vgl. Walter Schwamb, Evangelisches Gemeindehaus Selzen - Festschrift zur Wiedereinweihung im Jahr 2008, 2008, Seite ...

205 views
 

Abonnieren per E-Mail

© 2019: Der Selzer